Wie wird Geld hergestellt. Das ist immer wieder aufs neue und spannende Frage. Hier haben ein paar Videos für Sie zusammengestellt. Wir hoffen, dass Sie so die wichtigsten Infos komprimiert erhalten.

Wie wird Geld hergestellt ? 1. Geld drucken

So wird der neue 20€ Geldschein gedruckt.

Wie hoch der Bargelumlauf von Banknoten ist erfahren Sie hier. All diese Geldscheine mussten mal hergestellt werden. Ganz wichtig für die richtige Vorstellung ist noch, dass die Geldscheine regelmäßig ausgetauscht werden. Sehen Sie mal in Ihren Geldbeutel, es sind immer erstaunliche viele gute, fast neue Scheine zu sehen.

7 Milliarden Banknoten der 50€ Sorte waren 2013 im Umlauf. Diese 50€ Stückelung stellte 42%  der Gesamtzahl aller Geldscheine dar. Weiterhin stellt der 50€ Schein immerhin 1/3 des Banknotenumlaufs dar. Also 33,3% aller Geldscheine, die heute irgendwo zu finden sind, sind 50€ Scheine. Kein Wunder also, dass die auch der beliebteste Geldschein bei Geldfälschern ist.

Noch mehr sehr spannende Infos zum 50€ Geldschein finden Sie in unserem Beitrag: „Der neue 50 Euro Geldschein: FAQ & Verbreitung & Sicherheit

Für die großen Geschäfte befinden sich tatsächlich 290 Milliarden € in einer 500€ Stückelung auf dem Markt und machen damit 30% des Wertes aller im Umlauf befindlichen Banknoten aus. Die großen Scheine sind aber auch Geldaufbewahrungsmittel. In Aktenkoffern oder unter dem Kopfkissen und in Safes schlummert viel Geld.

Verteilung der Geldscheine – 50€ Schein am häufigsten

Die Verteilung der Geldscheine in Stückelungen sieht folgendermaßen aus: (2015 – Quelle: ECB Statistics)

  • 500€ Banknote – 3,2 % des Geldscheinumlaufs – 614 Millionen Stück
  • 200€ Banknote  – 1,1% des Geldscheinumlaufs – 207 Millionen Stück
  • 100€ Banknote  – 11,4% des Geldscheinumlaufs – 2,1 Milliarden Stück
  • 50€ Banknote  – 44,4% des Geldscheinumlaufs – 8,3 Milliarden Stück
  • 20€ Banknote  – 18,2% des Geldscheinumlaufs – 3,4 Milliarden Stück
  • 10€ Banknote  – 12,3% des Geldscheinumlaufs – 2,3 Milliarden Stück
  • 5€ Banknote  – 9,3% des Geldscheinumlaufs – 1,7 Milliarden Stück

Insgesamt waren Ende 2015 – 1,083 Billionen Euro in Geldscheinen im Umlauf. Das ist schon eine Menge Papiergeld und es hört sich nach viel an. Um das ganze aber mal zu relativieren. Letztlich ist es nur der Börsenwert von Apple und Microsoft zum Anfang 2016. Morgen kann das schon ganz anders sein. Der Bargeldumlauf sagt also nur wenig über des gesamten Wohlstand einer Nation oder eines Währungsraums aus. Interessant allerdings wäre die geografische Verteilung der 500€ Banknoten – dort wo es sie kaum gibt, ist in der Regel einfach weniger Bargeld und Vermögen in den Haushalten vorhanden. Reiche Länder haben im Schnitt größere Scheine.

So viele Scheine kann man nicht von Hand sortieren. Auch bei kleineren Mengen ist es irgendwann doch etwas frustrierend. Hier finden Sie unsere Top Geldscheinzählmaschinen.

Geldherstellung und Videos, Infos für Schüler

Eine weitere gute Quelle ist eine offizielle Webseite der Europäischen Zentralbank: Euro Banknoten Herstellung Videos und Informationen, darauf finden Sie Videos zur Herstellung von Geldscheinen. Daüber hinaus noch viele weiter Infos, nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Schüler, die sich so ganz leicht und bunt mit dem Thema der Geld Herstellung auseinandersetzen können.

Als Unterhaltung für zwischendurch. Die unglaubliche Leistung von Menschen die das Geld zählen von Hand perfektioniert haben. Irre Vdeos: Wer ist schnelle Mensch oder Geldzählmaschine?

 

Wie wird Geld hergestellt ? 2. Euro Münzen: So wird Geld hergestellt

So werden die Euro Münzen geprägt.

 

Alle Münzen zusammen haben Ende 2015 eine Wert von 25,99 Milliarden Euro. Davon entfallen auf 11,2 Milliarden Euro auf die 2€ Münze mit ein Mengenanteil von nur 4,8% – Im Gegensatz dazu lag der Wert aller 1Cent-Münzen bei 312 Million Euro und diese machten aber 20,7% aller Münzen aus. Insgesamt sind 116 Milliarden Münzen im Umlauf.

Verteilung der Euromünzen nach Stückelung und Wert

  • 2 Euro – 4,8% Menge aller Münzen und 42,8% Wert aller Münzen
  • 1 Euro – 5,9% Menge aller Münzen und 26,2% Wert aller Münzen
  • 50 Cent – 5,0% Menge aller Münzen und 11,1% Wert aller Münzen
  • 20 Cent – 9,0% Menge aller Münzen und 8,0% Wert aller Münzen
  • 10 Cent – 11,8% Menge aller Münzen und 5,3% Wert aller Münzen
  • 5 Cent – 16,1% Menge aller Münzen und 3,6% Wert aller Münzen
  • 2 Cent – 20,7% Menge aller Münzen und 1,8% Wert aller Münzen
  • 1 Cent – 26,8% Menge aller Münzen und 1,2% Wert aller Münzen

Das sind viele Münzen. Erstens wächst die Geldmenge im Allgemeinen immer noch an und zweitens müssen auch hin und wieder Münzen ausgetauscht werden. Über den Sinn von 1Cent Münzen lässt sich immer trefflich streiten. Einigen Staaten ist die Herstellung viel zu teuer. Manch Geschäfte verzichten freiwillig darauf und runden lieber ab. Ein Aufrunden würden die Kunden wohl nicht mitmachen. Wenn irgendwo 99Cent steht, dann will man eben 99Cent und nicht 1€ zahlen. Bekommt man hingegen 2Cent oder gar 5Cent statt nur 1Cent wieder zurück ist da O.K. Aber irgendwie hat man das Gefühl, dass doch irgendetwas an der geschäftlichen Kalkulation nicht stimmen kann. Mal sehen ob sich die Münze noch hält.

Also, bei so vielen Münzen macht ein automatischer Münzzähler doch wirklich Sinn. Hier geht es zu unseren Top 10 Münzzählmaschinen

 

Quellen und Links zum Bargeldumlauf

Europäische Zentralbank zum Bargeldumlauf. (https://www.ecb.europa.eu/euro/banknotes/circulation/html/index.de.html)